Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Die Entführung der Anna Netrebko

Roman - Mit Lesebändchen
BuchGebunden
260 Seiten
Deutsch
2015
Die Mutter des Ich-Erzählers ist eine erfolgreiche Anwältin, die ihren Sohn unterdrückt. Sie führt die medienwirksamen Prozesse, er darf sich mit obskuren Klienten abmühen. Ohne Vater aufgewachsen, in Internaten erzogen, spielt er in der Kanzlei seiner Mutter eine inferiore Rolle. Erst als er sich ebenfalls auf die Welt der opernbesessenen Mutter einlässt, gelingt ihm ein Befreiungsschlag. Er verliebt sich in eine Choristin,...mehr
Diesen Artikel gibt es auch als
Die Entführung der Anna Netrebko
E-BookEPUBKopierschutz: Wasserzeichen, Lesegeräte: PC/MAC/eReader/TabletElectronic Book
sofort downloadbar
EUR16,99

Produkt

KlappentextDie Mutter des Ich-Erzählers ist eine erfolgreiche Anwältin, die ihren Sohn unterdrückt. Sie führt die medienwirksamen Prozesse, er darf sich mit obskuren Klienten abmühen. Ohne Vater aufgewachsen, in Internaten erzogen, spielt er in der Kanzlei seiner Mutter eine inferiore Rolle. Erst als er sich ebenfalls auf die Welt der opernbesessenen Mutter einlässt, gelingt ihm ein Befreiungsschlag. Er verliebt sich in eine Choristin, verehrt Anna Netrebko und setzt der Tenorverehrung der Mutter einen grandiosen Sopran entgegen.
Details
ISBN/EAN978-3-9902915-9-7
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2015
Erscheinungsdatum30.09.2015
Seiten260 Seiten
SpracheDeutsch
Artikel-Nr.7214304
Rubriken

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Autor

Günther Freitag wurde 1952 in Feldkirch/Vorarlberg geboren und lebt heute in Leoben. Er schrieb Hörspiele für den ORF, die Theaterstücke "Drei Traumkongruenzen" (UA 1990 Forum Stadtpark Theater Graz) und "Rost" (UA 2010 Stadttheater Leoben) sowie zahlreiche Romane, zuletzt bei Wieser "Piazza. Trieste" (2006), "Bienenkrieg" (2008) und "Café Olympia" (2013). Mit "Brendels Fantasie" (2009) eröffnete Elke Heidenreich ihre Edition bei C. Bertelsmann.
Weitere Bücher von
Freitag, Günther
Die Entführung der Anna Netrebko
Melancholische Billeteure
Cafe Olympia
Bienenkrieg
Piazza. Trieste
Die Mosaike von Ravenna