Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

... Lebte in der Josefstadt

Steine der Erinnerung 1938-1945
BuchGebunden
196 Seiten
Deutsch
Ein historischer Spaziergang durch die Wiener Josefstadt - vor, während und nach dem Ende des NS-Regimes.
Am 9. November 2008 werden vom Verein "Steine der Erinnerung Josefstadt" an 20 Stellen Orte der Erinnerung an zwischen 1938-1945 in der Josefstadt verfolgten und vertriebenen Menschen enthüllt. Der Band begleitet die Aktion zur Errichtung von Steinen der Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes im 8. Wiener Gemeindebezirk.
...mehr

Produkt

KlappentextEin historischer Spaziergang durch die Wiener Josefstadt - vor, während und nach dem Ende des NS-Regimes.
Am 9. November 2008 werden vom Verein "Steine der Erinnerung Josefstadt" an 20 Stellen Orte der Erinnerung an zwischen 1938-1945 in der Josefstadt verfolgten und vertriebenen Menschen enthüllt. Der Band begleitet die Aktion zur Errichtung von Steinen der Erinnerung an die Opfer des NS-Regimes im 8. Wiener Gemeindebezirk. Neben den eingerichteten Stationen der Erinnerung wird vor allem der Hintergrund der Verfolgung in der Josefstadt eingehend beleuchtet und verständlich gemacht.
Der Band bietet ein breites Spektrum an Themen zur rassistisch und politisch motivierten Verfolgung und Vertreibung von Menschen in der Josefstadt.
Das Buch soll einerseits von den Stationen und den Personen, an die erinnert wird, ausgehen, daran knüpfend aber auch allgemeine Phänomene, wie z. B. die Delogierung aus den Gemeindebauten, Arisierungen und mangelnde Restitution oder auch politische Hinrichtungen im Landesgericht, aufgreifen.
Gleichzeitig soll die Publikation auch als Begleittext zu den einzelnen Stationen dienen.
Das Buch erscheint in der anlässlich des Gedenkjahres 1938-2008 errichteten Reihe "Zeitgeschichte" mit Beiträgen von Peter Larndorfer und Wolfgang Fritz.
Mit einem Vorwort von Miguel Herz-Kestranek.
ZusammenfassungEin Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist, so Gunter Demnig, Initiator des europaweiten Projekts Stolpersteine. Am 9. November 2008 werden vom Verein Steine der Erinnerung Josefstadt an 20 Stellen Orte der Erinnerung an zwischen 1938-1945 in der Josefstadt verfolgten und vertriebenen Menschen enthüllt. Der Band ... lebte in der Josefstadt. Steine der Erinnerung 1938-1945, herausgegeben von Irmtraut Karlsson, Manfred Kerry und Tina Walzer begleitet diese Aktion und portraitiert die von Verfolgung und Vertreibung betroffenen Frauen und Männer sowie die Orte des Geschehens.
Details
ISBN/EAN978-3-85286-170-8
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2008
Erscheinungsdatum15.10.2008
Seiten196 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationenmit Abb.
Artikel-Nr.2725005
Rubriken
WarengruppeGeschichte

Unser Service

  • ÖSTERREICHWEIT VERSANDKOSTENFREI!
  • Filialverfügbarkeit ist bei lagernden Titeln ersichtlich
  • Abholung in einer unserer Buchhandlungen
  • 14 Tage Rücktrittsrecht

Lieferbarkeit

Der angebotene Artikel ist in der Regel kurzfristig (1-2 Werktage) lieferbar. Sollte es wider Erwarten nicht so sein, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Autor

Tina Walzer, Historikerin und Autorin, lebt in Wien. Forschungsschwerpunkt europäische jüdische Geschichte. Mitherausgeberin des DAVID - Jüdische Kulturzeitschrift. Seit 1995 Erforschung des jüdischen Friedhofes Währing in Wien. Wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des Areals sowie der Zerstörungen der NS-Zeit, Familienforschung, Parkpflegewerk (hist. Grundlagen), Anlage eines aktuellen Gesamtinventars. 1998 Forschung über die Provenienz "arisierter" Kunstobjekte und die Geschichte der Wiener Juden seit 1800. Lehraufträge an der Universität Wien zu Geschichte und Bedeutung jüdischer Friedhöfe; internationale Vortrags- und Publikationstätigkeit.
Weitere Bücher von
Karlsson, Irmtraut
Mordsschmankerln
... Lebte in der Josefstadt
Frauen graben, wo sie stehen.
LINKShändig
Weitere Bücher von
Kerry, Manfred
... Lebte in der Josefstadt
Weitere Bücher von
Walzer, Tina
... Lebte in der Josefstadt
Der jüdische Friedhof Währing in Wien
Jüdische Friedhöfe: Kultstätte, Erinnerungsort, Denkmal
Wiener Album. Jüdische Familien, ihre Stadt und der Friedhof Währing nach 1784

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Alle anzeigen
Letzter Walzer in Wien\Das waren die Klaars
Frauen1938
Weltwende 1968?