Merkzetterl
Das Merkzetterl ist leer.

Philosophie

CO_Arendt
Freundschaft gehört zu den ´tätigen Modis des Lebendigseins"

so Arendt in ihrem Denktagebuch, und Briefe sind deren herausragende Zeugnisse. Dieser Band versammelt weitgehend unveröffentlichte Briefwechsel der politischen Philosophin mit ihren langjährigen Freundinnen Charlotte Beradt, Rose Feitelson, Hilde Fränkel, Anne Weil-Mendelsohn und Helen Wolff. Neben den gemeinsamen Projekten prägte die Freundschaften auch, dass alle Frauen die Wirklichkeiten von Emigration und Immigration kannten. Die Briefwechsel führen mitten hinein in Arendts Gedanken- und Arbeitswelt, sie erzählen Privates und Alltägliches aus fünf sehr unterschiedlichen, intensiv gelebten Freundschaften.

Neuerscheinungen

Bildung als Provokation
Erwachsenensprache
Nach Gott
Gesellschaft als Urteil
Stille

Taschenbücher

Instituierende Praxen
Freiheit und Kontrolle
Perspektiven mit Heidegger
Die große Regression
Was geschah im 20. Jahrhundert?

Stöbern

Böse Philosophen
Denken heilt!
Die philosophische Hintertreppe. Vierunddreißig große Philosophen in Alltag und Denken
Gelassenheit
Ungeheuer ist der Mensch
Zivilisierte Verachtung
Erwachsenensprache
Marx. Der Unvollendete
Der neue Klassenkampf
Warum gibt es alles und nicht nichts
Wofür es sich zu leben lohnt
Darf ich das oder muss ich sogar?
Was auf dem Spiel steht
Ich ist nicht Gehirn
Der Staat
Karl Marx
Der Fürst
Zeit
Von der Kürze des Lebens